Aktuelles aus dem Landtag

Ablehnung des Landeshaushaltes 2012

Der Coesfelder FDP-Landtagsabgeordnete Henning Höne hat heute im Landtag gegen den mit rot-grüner Mehrheit beschlossenen Haushalt gestimmt. Dazu erklärt er:


Weiterlesen …

Besuch der Liberalen Schüler Grevenbroich

Zum Abschluss des Tages habe ich mich mit Mitgliedern der Liberalen Schülern aus Grevenbroich im Landtag getroffen.


Weiterlesen …

Internationales Seminar der Friedrich-Naumann-Stiftung im Landtag

Heute habe ich mich zu einem Gedankenaustausch mit dem internationalen Seminar der Friedrich-Naumann-Stiftung im Landtag zu einem Gedankenaustausch getroffen. Mit den Teilnehmern aus allen Teilen der Welt habe ich mich insbesondere über das Thema: "Junge Menschen im Parlament" unterhalten.


Weiterlesen …

Dialog mit NRW-Landwirtschaftskammer

Umwelt- und Verbraucherschutzpolitik ergeben ohne die Landwirtschaft keinen Sinn - und umgekehrt. Darum habe ich mich heute mit Vertretern der Landwirtschaftskammer zu einem ersten Gedankenaustausch getroffen.


Weiterlesen …

Landesregierung schwächt kommunale Familie

Zu den Plänen der rot-grünen Koalition, die Rats- und Bürgermeisterwahlen ab 2020 wieder zusammenzulegen, erklärt der FDP-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der FDP im Kreis Coesfeld:


Weiterlesen …

FDP fordert Beibehaltung der Ladenöffnungszeiten in NRW

Das Kabinett der rot-grünen Landesregierung hat im Oktober Eckpunkte für ein neues Ladenöffnungsgesetz beschlossen. Das Gesetz soll noch vor Jahresende in den Landtag eingebracht werden. Die FDP-Landtagsfraktion hat in ihrer heutigen Sitzung einen Änderungsantrag zum von der rot-grünen Landesregierung geplanten Ladenöffnungsgesetz beschlossen.


Weiterlesen …

Keine Prüfpflicht durch die Hintertür

Mit Skepsis bewertet Henning Höne, umweltpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, den rot-grünen Gesetzentwurf zur Dichtheitsprüfung. „Es ist entlarvend, dass die rot-grüne Landesregierung jetzt plötzlich ein Monitoring ankündigt. Offenbar haben sich SPD und Grüne bislang gar nicht an Fakten orientiert, sondern nur auf Hörensagen verlassen.“


Weiterlesen …

Windpotenzialstudie greift zu kurz

Die Potenzialstudie zur Windenergie greift aus Sicht des umweltpolitischen Sprechers der FDP-Landtagsfraktion, Henning Höne, zu kurz. "Die Studie errechnet hypothetische Flächenpotenziale, ohne kommunale Bedingungen zu berücksichtigen. Sie gibt keine Antworten darauf, wie der Ausbau der Windkraft mit dem Netzausbau in NRW synchronisiert werden kann", bemängelt Höne.


Weiterlesen …