Aktuelles aus dem Münsterland

Bildungstour - das Klassenzimmer 4.0

Digitales Lernen – leider im Schulalltag viel zu selten. Wie es bereits möglich wäre, zeigt die FDP-Landtagsfraktion auf einer Bildungstour durch NRW. Die bildungspolitische Sprecherin Yvonne Gebauer sowie der Münsterländer-Abgeordnete Henning Höne besuchte heute das Münsterland. In Greven, Münster, Ahlen und Billerbeck stellten sie die Ideen der FDP-Fraktion für digitale Bildung im Klassenzimmer 4.0 vor. Die FDP möchte, dass digitales Lernen fester Bestandteil im Unterricht an NRW-Schulen wird. Am so genannten ActivPanel konnten Bürgerinnen und Bürger sich einen Eindruck verschaffen.

 


Weiterlesen …

Grundlegende Reform der Gemeindefinanzierung nötig

Zum heute verkündeten Urteil des NRW-Verfassungsgerichtshofes in Münster zum umstrittenen Kommunalsoli der rot-grünen Landesregierung erklärt der kommunalpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Henning Höne: „Es ist nachvollziehbar, dass Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann angekündigt hat, nun den NRW-Kommunalsoli durch das Bundesverfassungsgericht prüfen zu lassen. Politisch betrachtet bleibt der rot-grüne Kommunalsoli nach wie vor ein falsches Instrument. Innenminister Ralf Jäger spaltet die kommunale Familie mit diesem unfairen Instrument, statt endlich die Kommunalfinanzierung in Gänze neu zu strukturieren.


Weiterlesen …

Sommertour 2016

5 Tage, 19 Termine, 1.000 Kilometer - das war die Sommertour 2016 durch das Münsterland. Vom 11. bis 15. Juli durfte ich versteckte Weltmarktführer kennenlernen, mich mit Verbänden austauschen und bestehende Kontakte vertiefen. Meine politische Arbeit wird von den Gesprächen und Diskussionen dieser Woche nachhaltig profitieren. Vielen herzlichen Dank an alle Gesprächspartner. Link: Fotoalbum zur Sommertour.

Gefangenenbücherei der JVA Münster

Blog: Milchkrise

In den letzten Monaten hat ein zum Teil dramatischer Preisverfall beim Lebensmittel Milch stattgefunden. Daraus ist eine intensive politische Debatte entstanden. Ich habe vier kurze Gedanken zur Krise in meinem Blog aufgeführt.

Vier Gedanken zur Milchkrise

In den letzten Monaten hat ein zum Teil dramatischer Preisverfall beim Lebensmittel Milch stattgefunden. Dieser Preisverfall hat dazu geführt, dass zahlreiche Milchviehbetriebe Verluste machen. Das ist bei Preisen kaum höher als 20 Cent pro Kilogramm auch nicht verwunderlich. Schließlich können diese Betriebe – anders als manches Industrieunternehmen – nicht einfach ihre Maschinen abschalten.


Weiterlesen …

Rohmilch: Direktvermarktung stärken

Steht die Landesregierung zum Schützenwesen?