Unkraut auf Friedhöfen

Im Januar 2014 hat die Landesregierung Glyphosat verboten, welches für die Bekämpfung von Unkraut gebraucht wurde. Dadurch sind unwürdige Zustände auf öffentlichen Plätzen entstanden - besonders auf Friedhöfen, Orte des Gedenkens. Es wurden andere Alternativen getestet, diese sind jedoch nicht wirtschaftlich und effektiv genug. Die Städte weisen die nutzungsberechtigten Bürger vermehrt daraufhin die Grabstätten sauber zu halten, die Städte schaffen es jedoch selber nicht. Dies führt zu einen erhöhten Pflegeaufwand der Grabstätten. Deshalb muss man sich fragen, ob dies den Bürgern zumutbar ist. Deshalb habe ich eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt. Die Antwort finden Sie hier.

Zurück