Beeinträchtigung von Rettungskräften

Immer wieder kommt es zu dramatischen Situationen, in denen Sekunden über Leben und Tod entscheiden können und Rettungskräfte deshalb schnellstens an Einsatzorte gelangen müssen. Es ist deshalb nachvollziehbar und richtig, dass Rettungskräfte im Einsatz auch falsch geparkte Automobile beschädigen, um schnellstmöglich zum Einsatzort zu kommen und dort Menschen in Not- und Gefahrensituationen helfen zu können. Aufgrund der häufig der Vorkommnisse ist es notwendig die Bürger dafür zu sensibilisieren, nicht in Parkverbotszonen zu parken und dabei über mögliche haftungsrechtliche Folgen des Falschparkens aufzuklären.

Daher haben meine Kollegen Marc Lürbke, Dirk Wedel und ich eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt. Die Antwort finden Sie hier.

Zurück