Müllentsorgung von Münster in die Niederlande

Laut Mitteilung der Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) arbeiten diese seit Januar 2017 bei der Restabfallverwertung mit der niederländischen Twence Holding B.V. zusammen. Der in Münster anfallende Hausmüll wirdnweiterhin in der MBRA in Münster- Coerde mechanisch aufbereitet und dabei in geringem Umfang in Abfallfraktionen wie Metalle, Papier, Holz und Kunststoffe separiert. Seit diesem Jahr soll der vorsortierte Restabfall (rund 50.000- 60.000 t im Jahr) nicht mehr in nordrhein- westfälischen Anlagen wie z.B. Oberhausen oder Essen- Karnap energetisch verwertet, also verbrannt, werden, sondern in der nur wenige Kilometer näher liegenden Müllverbrennungsanlage von Twence in Hengelo.

Ich habe daher die Landesregierung in einer Kleinen Anfrage geragt, ob hier ein unzulässiger Mülltourismus auf Kosten der Gebührenzahler vonstatten geht? Die Antwort der Landesregierung finden Sie hier.

Zurück