Internationale Gäste zu Besuch

Im Zuge des Seminars „Local Politics and Citizen’s Participation“ der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit besuchte mich am vergangenen Dienstag (20.08.2019) eine internationale Gruppe aus Politik, Journalismus, NGOs und Verwaltung im Landtag. Die Teilnehmer kamen u.a. aus Pakistan, Malaysia, Sri Lanka, Marokko, Russland, Israel, Indonesien, Georgien, und Chile.

Das Programm des 12-tägigen Seminars sah den Austausch mit verschiedenen politischen Akteuren in NRW vor. Der Besuch im Landtag stand unter der Überschrift „Challenges and Opportunities for the Future Development of Rural Districts“. In einem Vortrag habe ich zum einen die Funktionsweise des politischen Systems in Deutschland mit der Bundes-, Landes- und kommunalen Ebene verdeutlicht und zum Anderen aufgezeigt, vor welchen Herausforderungen der ländliche Raum in NRW steht und wie die Landesregierung wie auch die NRW-Koalition diesen begegnet. Hierbei standen die Bevölkerungsentwicklung in NRW, die Kommunalfinanzen, Bildung und Beschäftigung sowie Infrastrukturfragen und die Gesundheitsversorgung im Zentrum. Nach einer intensiven Diskussion mit den Teilnehmern gab es noch eine kleine Führung durch das Landtagsgebäude.

Das Programm der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit bietet allen Bürginnen und Bürgern ein vielschichtiges Programm der politische Bildung an. Das aktuelle Angebot finde Sie hier: https://www.freiheit.org/

Zurück