Besuchergruppe aus Zentralamerika im Landtag NRW

Am gestrigen Montag besuchte eine Gruppe, bestehend aus liberalen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus Honduras und Costa Rica, den Abgeordneten Henning Höne im Landtag NRW. Im Zuge des Seminars „Kommunale Wirtschaftsförderung – Impulse für Zentralamerika“, kam es in kleiner Runde zu einem intensiven Dialog.

So sehr sich Deutschland und Staaten in Zentralamerika auch unterscheiden, so deutlich wurde, wie sehr sich die Herausforderungen der Städte und Gemeinden in NRW wie auch in Honduras und Costa Rica ähneln. Nach einer kurzen Einführung zur administrativen Gliederung Deutschlands und der Rolle der Kommunen in NRW, tauschten sich Höne und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den Themen Wirtschaftsförderung, kommunales Ehrenamt, Stärkung des ländlichen Raums und der kommunalen Vertretung in nationalen Parlamenten aus.

Der Besuch endete mit einer Besichtigung des Plenarsaals, bei dem den anwesenden Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern der parlamentarische Beratungsablauf innerhalb des Landtags erläutert und die Besonderheiten einer Plenarsitzung nähergebracht wurden.

Das Programm der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit bietet allen Bürginnen und Bürgern ein vielschichtiges Programm der politische Bildung an. Das aktuelle Angebot finde Sie hier: https://www.freiheit.org/

Zurück