FDP besuchte Westfleisch Coesfeld

Der Coesfelder FDP-Landtagsabgeordnete Henning Höne besuchte mit dem Vorsitzenden des Bundestagsausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Hans-Michael Goldmann (FDP) das Coesfelder Unternehmen Westfleisch. Die Politiker diskutierten mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Josef Lehmenkühler und dem Sprecher des Vorstands Dr. Helfried Giesen aktuelle Themen der Branche.

 

So war man sich einig, dass gerade in einem Schlachtbetrieb der Tierschutz eine besondere Aufmerksamkeit erfahren müsse. Die Verbesserung des Tierwohls sei ein stetiger Prozess und niemals abgeschlossen. Auch die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter wurden intensiv diskutiert. Das Unternehmen geht hier eigenverantwortlich Schritte in die richtige Richtung, um für seine Mitarbeiter ein gutes Arbeitsumfeld zu gewährleisten. Beispielhaft wurde der unternehmensinterne Mindestlohn für alle Mitarbeiter genannt.

Abschließend stellt die Runde fest, dass letztlich auch das Verhalten der Verbraucher ausschlaggebend für die Unternehmenspolitik sei. Es muss deshalb ein stärkeres Bewusstsein bei den Verbrauchern dafür geschaffen werden, dass Qualität auch einen entsprechenden Preis hat.

Zurück