Persönlich

Ich wurde am 9. März 1987 in Coesfeld geboren.

Schulzeit
Nach dem Besuch der Maria-Frieden-Grundschule wechselte ich 1997 zum bischöflichen St.-Pius-Gymnasium. Im Sommer 2006 machte ich dort das Abitur.

Unterbrochen wurde meine Schulzeit in Coesfeld durch einen Auslandsaufenthalt in den USA. Die Jahrgangsstufe 11 (Schuljahr 2003/2004) durfte ich bei einer Gastfamilie in der kleinen Stadt Punta Gorda an der Golfküste Floridas verbringen. Mit diesem Auslandsjahr habe ich mir einen großen Traum erfüllt.

Die Erfahrungen, die ich dort gesammelt habe, prägen mich bis heute. Es war unglaublich spannend, einen solchen Wechsel der Perspektive zu vollziehen, sich in einer neuen Schule und in einem fremden Land zurecht zu finden, neue Freunde kennen zu lernen. Ich war Mitglied des Basketballteams und begeistere mich bis heute für diesen Sport. Ungebrochen ist auch meine Reiselust und meine Faszination für die USA.

Bis heute pflege ich einen sehr guten Kontakt zu meiner damaligen Gastfamilie und den alten Schulfreunden, den ich durch regelmäßige gegenseitige Besuche aufrechterhalte. Punta Gorda ist und bleibt für mich eine zweite Heimat.

Abseits der Politik

Eine Leidenschaft: Segeln.

Abseits der Politik treffe ich mich gerne mit Freunden, verbringe so viel wie möglich Zeit mit meiner Frau sowie meiner Familie und gehe auf verschiedenen Wegen meinen Interessen nach. Neben der Musik und Filmen begeistere ich mich besonders für die deutsche Geschichte. Kein Wunder also, dass einer meiner Lieblingsorte das Deutsche Historische Museum in Berlin ist.

Freie Tage nutze ich außerdem, um zu verreisen. Im Sommer gehe ich zudem gerne segeln, im Winter zieht es mich zum Wintersport regelmäßig in die Alpen. Sowohl am Meer als auch in den Bergen kann ich mich besonders gut entspannen und Kraft tanken.

Beruflicher Werdegang

Mein beruflicher Werdegang begann mit einem dualen BWL-Studium an der Westfälischen Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) sowie der Fachhochschule Münster. Die Vorlesungen besuchte ich freitags und samstags. Von Montag bis Donnerstag absolvierte ich den praktischen Teil der Ausbildung bei der hülsta-Werke Hüls GmbH & Co. KG in Stadtlohn. Im April 2010 habe ich dieses Studium mit dem Bachelor of Arts erfolgreich abgeschlossen. Bereits im Frühjahr 2008 legte ich die im Studium integrierte Prüfung zum Industriekaufmann ab.

Seit Sommer 2008 - also noch vor Abschluss meines Studiums - war ich fest im Marketing-Ressort bei hülsta beschäftigt, genauer gesagt in der Abteilung Verkaufsförderung. In dieser Position war ich insbesondere für das Handelsmarketing und die kaufmännischen Prozesse des Studio- und Messebaus verantwortlich.

Um mein fachliches Know-How zu vertiefen und mich intensiver wissenschaftlich mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen, entschloss ich mich im Herbst 2010, ein weiterführendes Masterstudium an einer Universität aufzunehmen. Nach einem Semester an der FernUniversität Hagen wechselte ich zur Universität Duisburg-Essen. 2017 schloss ich das Studium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt "Management und Marketing" ab. Den Kontakt zur Praxis wollte ich dennoch nicht verlieren. Darum habe ich parallel zum Studium bis zum Einzug in den Landtag im Mai 2012 bei der Echterhage Holding GmbH & Co. KG in Neuenrade gearbeitet. Im Zuge dieser Nebenbeschäftigung war ich auch für zwei Monate in der US-Niederlassung der Holding in Illinois tätig.

Am 31. Mai 2012 habe ich mit der konstituierenden Sitzung des Landtags Nordrhein-Westfalen (16. Wahlperiode) meine Arbeit als Landtagsabgeordneter aufgenommen. Bis zu diesem Tag war Politik immer ein Hobby für mich. Mit der Landtagswahl durfte ich dieses Hobby zum Beruf machen.

Bei der Landtagswahl am 14. Mai 2017 erhielt ich in meinem Wahlkreis 9,2% der Erststimmen, die FDP erhielt 12,6% der Zweitstimmen. Über die Landesliste bin ich als zehnter Abgeordneter erneut in den Landtag eingezogen.