Politischer Lebenslauf

21.06.2012: Erste Rede im Landtag.
21.06.2012: Erste Rede im Landtag.

Mein politisches Engagement startete im Sommer 2004, kurz nach meiner Rückkehr aus dem Auslandsschuljahr in den USA. Es war sehr spannend, die Heimat ein Jahr lang aus der Ferne zu beobachten - insbesondere politisch. Zurück in Deutschland wollte ich meine eigenen Ideen einbringen. Ich informierte mich zunächst bei den Jugendverbänden der Parteien über ihre Programme. Das Grundsatzprogramm der Jungen Liberalen (JuLis), der "Humanistische Liberalismus", überzeugte mich. Ich wurde Mitglied.

Da der Kreisverband Coesfeld zu diesem Zeitpunkt inaktiv war, erfuhr ich nur per Zufall, dass zwei Bekannte ebenfalls Mitglieder der JuLis waren. Wir gründeten darum zunächst einen Ortsverband in Coesfeld und trugen dann kurze Zeit später auch zu der Reaktivierung des Kreisverbandes im Frühjahr 2005 bei. Zu dieser Zeit trat ich auch in die FDP ein.

 

Landesvorstand der Jungen Liberalen

Bei den JuLis im Kreis Coesfeld war ich zunächst für die Finanzen und die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Im Landtags- und Bundestagswahlkampf 2005 sammelte ich dann erste Wahlkampferfahrungen.

Im April 2006 wurde ich auf dem Landeskongress in Oer-Erkenschwick erstmals in den Landesvorstand der Jungen Liberalen NRW gewählt. Zunächst war ich drei Jahre als Beisitzer für den Aufgabenbereich Internet/Kommunikation zuständig. Im Amtsjahr 2009/2010 war ich als stellvertretender Landesvorsitzender der JuLis NRW dann für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Gerade aufgrund der vielen Wahlkämpfe in diesem Amtsjahr eine spannende Herausforderung.

Auf dem 72. Landeskongress im Mai 2010 in Bochum wurde ich dann zum Landesvorsitzenden der JuLis NRW gewählt. Auf dem 74. Landeskongress (April 2011, Rheda-Wiedenbrück) und auf dem 76. Landeskongress (März 2012, Düsseldorf) wurde ich in diesem Amt bestätigt. Beim Landeskongress im April 2013 stand ich für eine erneute Kandidatur schließlich nicht mehr zur Verfügung. Nach sieben Jahren im Landesvorstand wollte ich Platz machen für frische Ideen und mich auf meine Arbeit im Landtag und im Kreis Coesfeld konzentrieren.

Freie Demokraten: Aktiv vor Ort und im Landesvorstand

Bei der FDP war ich zunächst im Orts- und Kreisverband für die Pressearbeit sowie für die Webseiten zuständig. Im April 2008 wurde ich mit 21 Jahren zum damals jüngsten Kreisvorsitzenden der FDP in Nordrhein-Westfalen gewählt. In den vergangenen Jahren habe mir meine Parteikollegen immer wieder ihr Vertrauen ausgesprochen, sodass ich dieses Amt bis heute bekleiden darf.

Mit der Kommunalwahl am 30. August 2009 zog ich über die Reserveliste der FDP in den Kreistag Coesfeld ein. Im Kreistag vertrat ich die FDP zunächst im Ausschuss für Schule, Kultur und Sport, später im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung. Bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 wurde ich erneut in den Kreistag wiedergewählt. In ihrer konstituierenden Sitzung haben mir Mitglieder der FDP-Kreistagsfraktion mit ihrem Votum das Amt des Fraktionsvorsitzenden übertragen, welches ich seitdem ausführe.

Seit März 2010 bin ich einer von 18 Beisitzern im Landesvorstand der FDP NRW. Zur Landtagswahl im Mai 2010 bin ich im Wahlkreis 79 (Coesfeld I / Borken III) für die FDP als Direktkandidat angetreten. Zur Landtagswahl im Mai 2012 habe ich erneut in diesem Wahlkreis kandidiert. Über meinen Listenplatz 13 bin ich am 13. Mai 2012 in den Landtag Nordrhein-Westfalen gewählt worden und habe am 31. Mai 2012 mit der konstituierenden Sitzung des Landtags meine Arbeit als Abgeordneter aufgenommen.