Aktuelles aus dem Münsterland

Aufstiegschancen für Realschüler – Neuer Zugang zur Polizeiausbildung

Die Landesregierung hat einen Modellversuch vorgestellt, mit dem Schülern mit mittleren Bildungsabschlüssen der Weg zur Polizeiausbildung geebnet werden soll. „Der FDP ist es ein wichtiges Anliegen, Aufstiegschancen zu ermöglichen. Wieso sollte ein Realschüler nicht ein toller Polizist werden“, fragt Henning Höne, Landtagsabgeordneter aus Coesfeld.


Freude über Modellregionen im Münsterland

Die Konferenz der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten hatte am 23. März 2021 die Einrichtung von Modellregionen beschlossenen, in denen es zu Öffnungsschritten kommen kann, wenn diese durch ein entsprechendes Testregime begleitet werden. Aus dem Münsterland hatten sich verschiedene Kreis und Städte unterstützt von der FDP vor Ort um die Ernennung zur Modellregion beworben.


Freie Demokraten Münsterland stellen Weichen für Landtagswahl 2022

Auf einem Bezirksparteitag haben die Freien Demokraten im Bezirksverband Münsterland am 20.03.2021 personelle Weichen für die Landtagswahl 2022 gestellt. 100 Delegierte kamen in der Stadthalle Ahlen unter strengen Corona-Bedingungen zusammen. Die Aufstellung diente der Vorbereitung der Wahlversammlung der FDP NRW, die im Juni stattfinden wird.


Henning Höne auf Spitzenplatz

Kreis FDP nominiert Sabine Schäfer und Henning Höne als Kandidaten für die Landtagswahl 2022.


Höne beim Kreisparteitag der FDP Borken

Am vergangene Samstag, dem 13.03.2021 besuchte der Coesfelder Landtagsabgeordnete Henning Höne den Kreisparteitag der FDP Borken. Dieser fand in der Stadthalle in Ahaus unter Berücksichtigung der geltenden Regel der Coronaschutzverordnung statt. Höne stimmt die Anwesende auf das Superwahljahr 2021 ein.


Einzelhandel im Kreis Coesfeld kann und sollte öffnen

Die ab Montag gültige Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen ermöglicht Kreisen, die unter der Inzidenz 50 liegen, weiterführende, regionalisierte Öffnungsschritte. Der Coesfelder Landtagsabgeordnete Henning Höne fordert den Kreis Coesfeld dazu auf, diese Möglichkeiten zu nutzen.


Wir geben 100% für den Sport im Kreis Coesfeld

In Düsseldorf sind jetzt die Ergebnisse des Sonderinvestitionsprogramm zur Förderung der Sportinfrastruktur für Städte und Gemeinden 2020 vorgestellt worden. Das Besondere an dieser Unterstützung für den Sport: Die Projekte werden zu 100 Prozent gefördert, ein Eigenanteil muss nicht geleistet werden, diesen übernimmt das Land NRW zusätzlich zu seinem eigenen Beitrag. Die Ergebnisse zeigen den hohen Bedarf: Es lagen sechsmal mehr Anträge vor, als mit den Fördermitteln finanziert werden können. Die Mittel des Programms kommen von Bund und Land und umfassen rund 47 Millionen Euro für das Jahr 2020, für 2021 sind etwa 31 Millionen Euro vorgesehen. "Ich bin sehr froh, dass verschiedene Maßnahmen im Kreis Coesfeld in das Programm aufgenommen wurden. Damit ist es uns gelungen, einen ganz wichtigen Beitrag für den Sport bei uns zu leisten", erklärt der FDP-Landtagsabgeordnete Henning Höne aus Coesfeld.


Kreis Coesfeld profitiert bei der Digitalisierung von Schulen

Als erstes Bundesland stattet NRW alle Lehrerinnen und Lehrer mit digitalen Dienstgeräten aus. Schülerinnen und Schüler, deren Familien sich keine digitalen Endgeräte leisten können, erhalten Leihgeräte über die Schulen gestellt. "In Regierungsverantwortung sorgt die FDP dafür, dass unsere Schulen erfolgreich aus der Kreidezeit herauskommen können", sagt der FDP-Landtagsabgeordnete Henning Höne aus Coesfeld.