Besuch im Chempark Dormagen

Zusammen mit stellvertretenden JuLi-Landesvorsitzenden, Alexander Willkomm, habe ich heute den Chempark Dormagen besucht. Auf Einladung des Betreibers Currenta wurden aktuelle umwelt- und wirtschaftspolitische Fragestellungen diskutiert und das Betriebsgelände besichtigt.

 

Besonders das von SPD und Grünen geplante Klimaschutzgesetz verursacht bei der heimischen Industrie Sorgen. Entwicklungspotentiale und die Nutzung von Effizienzreserven würden durch den aktuellen Gesetzentwurf in Nordrhein-Westfalen eingeschränkt. Da ein globales Problem mit falschen, regionalen Werkzeugen bearbeitet werden soll, würde der Wirtschaft in NRW geschadet, ohne dem Klima insgesamt zu helfen.

Der Besuch bestätigt mich in meinen Aussagen, die ich in der Generaldebatte zum Klimaschutzgesetz getätigt habe. Es bleibt zu hoffen, dass das Klimaschutzgesetz im weiteren Beratungsverfahren entsprechend angepasst wird.

Zurück