FDP muss nach Pinkwart-Rücktritt Kurs halten

Am heutigen Donnerstag hat der Landesvorsitzende der FDP NRW, Prof. Dr. Andreas Pinkwart MdL, seinen Rückzug aus der aktiven Politik erklärt. Im Rahmen einer Pressemitteilung der Jungen Liberalen NRW äußerte sich Henning Höne dazu wie folgt:

 

"Die Jungen Liberalen NRW bedauern die Entscheidung von Andreas Pinkwart, sich aus der aktiven Politik zurückzuziehen, ausdrücklich. Andreas Pinkwart hat die thematische Verbreiterung und die strategische Öffnung der Landespartei nach der NRW-Wahl stark vorangetrieben und somit einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, das Profil der Liberalen in NRW zu schärfen. Die JuLis NRW haben diese Strategie stets begrüßt und unterstützt. Für seine Zukunft wünschen wir Andreas Pinkwart alles Gute."

Trotz Pinkwarts Rücktritt sehen die Jungen Liberalen NWR den Kurs der inhaltlichen Verbreiterung und der strategischen Öffnung innerhalb der FDP nicht gefährdet: "Wir JuLis werden den eingeschlagenen Kurs weiterhin vorantreiben und erwarten dies auch von einer neuen Parteiführung".

Zurück