Handwerkstour im Kreis Coesfeld

Gemeinsam mit dem Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Coesfeld, Dr. Michael Oelck, hat der Coesfelder FDP-Landtagsabgeordnete Henning Höne gestern verschiedene Handwerksbetriebe im Kreis Coesfeld besucht. Den Auftakt machte die Tischlerei Roters in Coesfeld, ein Familienbetrieb mit zehn Mitarbeitern. Im Anschluss daran wurde die Firma Beton und Fertigteile Lütkenhaus in Dülmen besichtigt. Das Familienunternehmen in dritter Generation beschäftigt derzeit 240 Mitarbeiter. Zum Abschluss des Tages wurde das Landmaschinenunternehmen Limberg in Nordkirchen besucht.

 

Die Tour fand im Rahmen der Initiative „Handwerk und Mittelstand“ der FDP-Landtagsfraktion statt.

„Der Erfolg des Kreises Coesfeld fußt in hohem Maße auf der Wirtschafts- und Innovationskraft von Mittelstand und Handwerk vor Ort. Es sind die kleinen und mittleren Unternehmen, die mehrheitlich den Wohlstand unserer Region sichern. Umso wichtiger ist es, diesen Unternehmen mit der von der Großen Koalition geplanten Erbschaftssteuer keine Knüppel zwischen die Beine zu werfen.

In Bezug auf drohende Fachkräfteengpässe müssen Land und Kreis engagierter handeln. Über eine frühere und intensivere Berufsorientierung in allen Schulformen müssen wir die vielfältigen Chancen, die Mittelstand und Handwerk bieten, deutlicher herausstellen. Es geht aber nicht nur um eine frühzeitige Berufsorientierung der Schüler, sondern auch um eine faktenorientierte, am Arbeitsmarkt orientierte Aus- und Weiterbildung der Lehrer. Dafür werde ich mich im Kreistag und im Landtag einsetzen.“

 

Zurück