Besuch der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf

Während seiner Sommertour hat sich der münsterländische FDP-Landtagsabgeordnete Henning Höne mit dem Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, Frank Tischner, zu einem Gedankenaustausch in Warendorf zusammengefunden. Der Landtagsabgeordnete wurde dabei vom Vorsitzenden der Fraktion der Freien Demokraten im Kreistag Warendorf, Markus Diekhoff, begleitet.

Anlass zum Besuch gab eine Initiative der Freien Demokraten im Düsseldorfer Landtag. Die Liberalen haben dort kürzlich die Einrichtung einer Enquete-Kommission zur Zukunft von Handwerk und Mittelstand in Nordrhein-Westfalen durchgesetzt. Der Hauptgeschäftsführer, Frank Tischner, begrüßte die Initiative der Freien Demokraten: „Das Handwerk hat Zukunft! Es bietet vielen Menschen Arbeitsplätze. Es ist gut, wenn sich eine Enquete-Kommission im Landtag intensiv mit den Zukunftsperspektiven des Handwerks auseinandersetzt und Perspektiven aufzeigt.“

Große Übereinstimmungen zeigten sich zwischen Höne und Tischner besonders bei zwei zentralen Aspekten. „Die zunehmende Akademisierung von Gesellschaft und Bildung trägt schon jetzt zum Fachkräftemangel bei, während wir gleichzeitig viel zu viele Studienabbrecher haben. Das Handwerk bietet ausgezeichnete Jobperspektiven für junge Menschen. Das wollen wir in der Öffentlichkeit und in unserer Wertschätzung gegenüber Handwerk und Mittelstand viel stärker zum Ausdruck bringen“, so Höne. Darüber hinaus zeigten sich die beiden davon überzeugt, dass Nordrhein-Westfalen dem Fachkräftemangel nur dann Herr werden kann, wenn es sich intensiv um qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland bemüht und der internationale Austausch zwischen deutschen Handwerkern und Akteuren in Partnerländern gefördert wird.

Zurück