1696 Fahrraddiebstähle im Kreis Coesfeld

1696 Fahrräder wurden im Jahr 2014 im Kreis Coesfeld als gestohlen gemeldet. Lediglich 69 Fälle wurden aufgeklärt. Dies geht aus einer Kleinen Anfrage des Coesfelder FDP-Landtagsabgeordneten Henning Höne an die Landesregierung hervor. Nach der ernüchternden Antwort der Landesregierung erklärt Höne:

 

"Die Anzahl der gemeldeten Fälle ist zwar zurückgegangen, gleiches gilt aber leider auch für die Aufklärungsquote. Die geringe Aufklärungsquote ist ein Indiz dafür, dass die vom Innenministerium gestrickte Personaldecke bei der Polizei einfach zu kurz ist. Unsere engagierten Coesfelder Polizeibeamten machen bereits ihr Mögliches, werden aber angesichts der Vielzahl von Aufgaben ans Limit gebracht. Es kann nicht sein, dass Polizeibeamte für showträchtige Blitz-Marathons auf die Straße geschickt werden, während wirkungsvolle Einsatz-, Fahndungs- und Ermittlungsarbeit auf der Strecke bleiben. Bereits heute arbeiten die Polizeibeamtinnen und –beamten in NRW an der Schmerzgrenze und haben fast vier Millionen Überstunden angehäuft.“ Die Zahlen zeigten, so Höne, dass die Stellen, die die Landesregierung den Kreispolizeibehörden zur Aufgabenerfüllung zur Verfügung stellten, nicht ausreichten.

Zurück