Landeskongress der Liberalen Schüler NRW

Am Samstag, 30. Oktober 2010, fand in Essen ein Landeskongress der Liberalen Schüler statt. Auf der Tagesordnung stand vor allem die Antragsberatung im Mittelpunkt.

Im Rahmen eines Grußwortes nahm ich - wie auch zuvor der parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Landtagfraktion, Ralf Witzel, zur aktuellen Politik der Rot-Grünen Minderheitsregierung Stellung.

Hier gibt es insbesondere die Gründung von Gemeinschaftsschulen zu kritisieren, die Rot-Grün im Rahmen der Experimentierklausel zulässt. Besonders die Tatsache, dass nach den Versuchen keine Evaluation geplant ist stärkt die Vermutung, dass Rot-Grün den schleichenden Einsteig in die Einheitsschule vorbereitet. Dabei ist nicht der Titel einer Schule entscheidend, sondern die Qualität des Unterrichts.

Die Zusammenarbeit zwischen Liberalen Schülern und Jungen Liberalen verlief bisher eher unkoordiniert. Eine bessere Koordination ist aber sicherlich für beide Seiten sinnvoll und wünschenswert, um Synergieeffekte zu nutzen um von den großen Schnittpunkten der Zielgruppen zu profitieren.

Zurück