Höne: Demokratie vor Ort stärken

Der Landtag NRW hat am heutigen Donnerstag in erster Lesung das Wählergruppen-Transparenzgesetz debattiert. Anders als Parteien unterliegen Wählergruppen aktuell keinen Rechenschaftspflichten hinsichtlich ihrer Finanzierungsquellen. Wählerinnen und Wähler und Medien sind in ihren Möglichkeiten, potenzielle Abhängigkeiten zu erkennen, damit eingeschränkt. Bereits 2009 kritisierte die Staatengruppe gegen Korruption des Europarates diesen Missstand. Die FDP-Fraktion in NRW nimmt sich diesem Problem gemeinsam mit dem Koalitionspartner CDU an.

Veröffentlicht: 

Höne: Rechtssichere Regeln für Ratssitzungen unter Corona-Bedingungen

Der Kommunalausschuss des Landtags hat sich heute mit den Folgen des Gerichtsurteils des Verwaltungsgerichts Minden zur Frage der 3G-Regelung von Ratssitzungen befasst. Die Landesregierung hat in der Sitzung eine Übergangsregelung bis zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts vorgestellt. Diese besagt, dass Ratsmitglieder ohne gültigen 3G-Nachweis an Ratssitzungen teilnehmen dürfen, jedoch separiert werden müssen.

Veröffentlicht: 

Austausch mit britischem Handelsminister

Vor 75 Jahren schlossen die Briten unter der sogenannten "operation marriage" den nördlichen Teil der preußischen Rheinprovinz und die preußische Provinz Westfalen zum heutigen Nordrhein-Westfalen zusammen. Zu diesem Jubiläum war der britische Handelsminister Greg Hands nach NRW gekommen. Im Landtag wurde Hands von Landtagspräsident André Kuper und dem Landtagsabgeordneten für Borken/Coesfeld Henning Höne empfangen.

Veröffentlicht: 

Land unterstützt Schulen im Münsterland beim Aufholen der Coronafolgen

Schulministerin Yvonne Gebauer hat zum Beginn des Schuljahres ein landesweites Förderprogramm „Extra-Geld“ vorgestellt, mit dem die Schulen dabei unterstützt werden, die Bildungsrückstände aber auch weitere Folgen der Corona-Maßnahmen auszugleichen. Das Geld können Schulträger sowie Schulen vor Ort frei einsetzen für schulbezogene Maßnahmen. Schulen im Münsterland erhalten insgesamt über 6,5 Millionen Euro. Davon erhält die Stadt Münster 3,9 Millionen Euro, der Keis Steinfurt 932.828 Euro, der Kreis Borken 872.755 Euro, der Kreis Warendorf 431.305 Euro und der Kreis Coesfeld 407.090 Euro.

Veröffentlicht: 

Jugend-Landtag 2021: Drei Tage Politik hautnah erleben

Wie arbeitet ein Parlament? Wie sieht der Alltag eines Abgeordneten aus und wie organisiert sich eine Fraktion? Antworten darauf erhalten junge Menschen beim Jugend-Landtag des Landtags Nordrhein-Westfalen. Sofern es die Entwicklung der Corona-Pandemie zulässt, findet der 11. Jugend-Landtag vom 28. bis 30. Oktober 2021 im Düsseldorfer Landtag statt.

Dabei erleben die Jugendlichen die Arbeit der 199 Abgeordneten des Landtags und diskutieren aktuelle Themen der Landespolitik. Henning Höne bietet jungen Menschen an, für diese drei Tage seinen Platz im Parlament einzunehmen. Insgesamt haben seit 2008 rund 2.200 junge Menschen aus allen Teilen von Nordrhein-Westfalen mitgemacht.

Veröffentlicht: 

Landtagswahl 2022: Henning Höne auf Platz 9 der Landesliste

Am gestrigen Sonntag (13.06.2021) hat die FDP NRW ihre Landesliste für die Landtagswahl am 15.05.2022 aufgestellt. Nachdem Henning Höne 2012 auf Platz 13 und 2017 auf Platz 10 kandidiert hat, wurde der Coesfelder Landtagsabgeordnete von den Delegierten für die kommende Wahl auf Platz 9 gewählt. Zur Wahlversammlung kamen 400 Delegierte unter strengen Hygieneregeln im Kongress Dortmund zusammen.

Veröffentlicht: 

Landtagswahl: Kandidatur für die Landesliste

Das Wochenende steht im Zeichen der Landeswahlversammlung zur Landtagswahl 2020. Der Landesverband der Freien Demokraten stellt am 13.06.2021 in Dortmund seine Landesliste für die Landtagswahl 2022 auf.

Veröffentlicht: 

Bundesparteitag: Nie gab es mehr zu tun

Am vergangen Wochenende (14.-16.05.2021) fand der Bundesparteitag der Freie Demokraten statt. Neben den Wahlen zum Bundesvorstand wurde das Wahlprogramm für die anstehende Bundestagswahl im September 2021 beschlossen. Henning Höne, Landtagsabgeordneter aus Coesfeld und Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion NRW war als Backup für das Präsidium des Parteitags vor Ort.

Veröffentlicht: