Wahlaufruf für Henning Höne

Liebe Münsterländerinnen und Münsterländer,

Sie entscheiden am kommenden Sonntag, den 15. Mai 2022, ob Fortschritt, Digitalisierung und Freiheit mit den Freien Demokraten eine starke Stimme erhält. Es steht für Nordrhein-Westfalen viel auf dem Spiel: Sie haben am Sonntag die Wahl, ob es starke Freie Demokraten gibt, die den Fortschritt in NRW aktiv gestalten und vorantreiben oder ob es einen ideologischen Rückfall durch Schwarz-Grün gibt? Deshalb ist die Landtagswahl eine Richtungsentscheidung für Nordrhein-Westfalen. Es muss nach vorne regiert werden und nicht zurück. Das gibt es nur mit den Freien Demokraten als stabilen Anker von bürgerlicher Politik und Korrektiv zur Überregulierung und Gleichmacherei.

Veröffentlicht: 

Höne besucht Bauer GmbH in Südlohn

Am Montag dieser Woche besuchte der parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion NRW, Henning Höne, die Bauer GmbH in Südlohn. Mit knapp 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört die Bauer GmbH zu einem der größten Arbeitgeber der Region. Vor Ort machte sich Höne selbst ein Bild vom Betrieb. „Die Bauer GmbH steht stellvertretend für etliche mittelständische Unternehmen in Nordrhein-Westfalen, die das Rückgrat unserer Wirtschaft ausmachen. Mit viel Ehrgeiz und Herzblut werden hier in Südlohn Arbeitsplätze geschaffen“, führt Höne aus.

Veröffentlicht: 

Wenn alles teurer wird, muss einer entlasten - auch beim Eigentumserwerb

Im Dezember 2021 beschloss die NRW-Koalition, die Bürgerinnen und Bürger beim Kauf von Wohneigentum zu entlasten: Die Kaufnebenkosten in Form der Grunderwerbsteuer sollten zum Teil kompensiert werden. Damit wird ein Wahlversprechen umgesetzt. Mit dem Förderprogramm "NRW.Zuschuss Wohneigentum" finanziert die NRW.Bank 2 % auf die ersten 500.000 Euro des Kaufpreises. Das Förderprogramm gilt für Privatpersonen und umfasst Immobilien und Grundstücke, die zwischen dem 1. Januar 2022 und 31. Dezember 2022 erworben wurden bzw. werden. Nun hat die NRW.Bank das Antragsportal freigeschaltet. Anträge können bis zum 30. Juni des Folgejahres gestellt werden (www.nrwbank.de/de/privatpersonen/zuschuss-wohneigentum/).

 

Veröffentlicht: 

Zu Gast bei der SCHMIDT.GRUPPE: Die Landtagskandidaten der FDP

Unter anderem über die Themen Mobilität, Wohnen & Bauen sowie Bildung & Ausbildung tauschten sich jetzt Geschäftsführer Burkhard Revers, Nico Pilot (Politik und Grundsatzfragen) und Stefanie Klönne (Kommunikation) gemeinsam mit den FDP-Landtagskandidaten für die drei Wahlkreise der Region Coesfeld aus.

Veröffentlicht: 

Wenn alles teurer wird, muss einer entlasten

Das gibt es nur bei den Freien Demokraten: Wir wollen die Grunderwerbsteuer senken und zusätzlich einen Freibetrag für selbstgenutztes Wohneigentum einführen. Bei der Grundsteuer wollen wir vom bürokratischen und teuren Scholz-Modell abweichen. Wir setzen auf ein einfaches Modell, ohne automatische Steuererhöhung.

Veröffentlicht: 

Der stärkste Gegner der Inflation: Gute Wirtschaftspolitik

Vor fünf Jahren haben die Freien Demokraten mit Prof. Dr. Andreas Pinkwart das Wirtschaftsministerium übernommen. Es gab viel zu tun.

Veröffentlicht: 

Information für Erstwähler

Am 15. Mai 2022 wird ein neuer Landtag gewählt. Alle Bürgerinnen und Bürger, die zu diesem Zeitpunkt 18 Jahre alt sind, dürfen an der Wahl teilnehmen. Die Wählerinnen und Wähler haben zwei Stimmen: eine für die Kandidatinnen und Kandidaten im Wahlkreis und eine für die Zusammensetzung des Landtags nach Parteien. Die erste Wahl ist für viele Bürgerinnen und Bürger etwas Besonderes: „Endlich darf ich aktiv mitbestimmen, wie es in unserem Land weitergehen soll! Endlich habe ich es auch selber in der Hand!“ Aus diesem Anlass habe ich am 25.04. an alle Erstwählerinnen und Erstwähler persönliche Briefe geschrieben.

Veröffentlicht: 

Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Ehrenamt durch Digitalisierung

In der Pandemie mussten wir alle die Größe und Zahl unserer Zusammenkünfte reduzieren. Die Räte und Kreistage durften Entscheidungsvollmachten auf die Haupt- bzw. Kreisausschüsse delegieren. So blieb die kommunale Demokratie handlungsfähig, allerdings sind wichtige Sitzungen von Fachausschüssen ausgefallen. Manche Themen wurden daher priorisiert, andere vertagt.

Veröffentlicht: